Jahresbericht 2014

Bürgerstiftung Dreieich - Jahresbericht 2014                 05. 04. 2015


  • Projekte und Ereignisse

"Dreieich-Memo"

Das erste Projekt (Verkaufsprodukt) der am 26. 9. 2013 gegründeten Bürgerstiftung Dreieich war das Dreieich MEMO. Es sollte die Bürgerstiftung in der Öffentlichkeit bekannt machen und zugleich Geld zur Durchführung bzw. Unterstützung von weiteren Projekten einbringen.

In einem Fotowettbewerb der mit der Offenbach-Post bereits im Jahr 2013 gestartet worden war, waren Fotos aus Dreieich in allen Jahreszeiten eingereicht worden. Die 36 Motive für das MEMO wurden von dem Kunst-Kurs Q2 der Ricarda Huch-Schule ausgewählt.

"Stiftungsfest"

Am 29.6.2014 hat sich die junge Bürgerstiftung mit einem Stiftungsfest der Dreieicher Öffentlichkeit vorgestellt und über die geplanten Projekte informiert. Der Verkauf des MEMO konnte rechtzeitig an diesem Termin starten.

Roland Kreyscher, Gründungsmiglied der Bürgerstiftung Dreieich, begrüßt die Gäste des Stiftungsfestes in der Galerie der Stadtbücherei Sprendlingen (Foto Frau Jost / OP)

"Gütesiegel"

Gut ein Jahr nach der Gründung durften wir uns über das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen freuen. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn das Gütersiegel erhalten nur Bürgerstiftungen, die alle "10 Merkmale einer Bürgerstiftung" erfüllen. Die Übergabe erfolgte am 1. 11. 2014 in einer kleinen Feierstunde im Bürgertreff Götzenhain.

"Nachbarschaftsnetzwerk im Stadtteil Götzenhain"

Bei dieser Gelegenheit konnten wir 2 000.-€, den ersten Erlös aus dem Verkauf des Dreieich MEMO, an den Bürgerverein Götzenhain für den Aufbau eines Nachbarschaftsnetzwerkes übergeben.

Die Nachbarschaftshilfe ging im März 2015 an den Start.

  • Ausblick

"Bildung kickt"

Durch Herrn Dr. Önen wurden wir auf sein Lernprojekt "Bildung kickt" aufmerksam gemacht. Ausgewählte Schüler aus bildungsfernen Familien sollen durch dieses Projekt sowohl in Allgemeinbildung als auch in der Persönlichkeitsentwicklung unterstützt werden. Wir wollen einem Dreieicher Schüler für das nächste Schuljahr die Aufnahme in dieses überzeugende Lern-Projekt ermöglichen, indem wir als Bürgerstiftung zunächst ein "Lerngeld" von 480.-€ beisteuern und zur Deckung der weiteren Kosten, die für ein Schuljahr insgesamt 5000.-€ betragen, Spenden einwerben (Spendenstichwort: Bildung-kickt).

Heidi Soboll