Herzlich willkommen auf der Internetseite der Bürgerstiftung Dreieich

Die Bürgerstiftung Dreieich ist eine gemeinnützige Einrichtung von Bürgerinnen und Bürgern für alle Menschen in der Stadt Dreieich.

Die Bürgerstiftung Dreieich führt Menschen zusammen, die etwas in unserer Stadt bewegen wollen. Als Netzwerk von engagierten Bürgerinnen und Bürgern initiiert, fördert und koordiniert die Bürgerstiftung Projekte in zahlreichen Bereichen des städtischen Lebens. Sie ist für alle Menschen offen, die sich mit Geld, persönlichem Einsatz und Ideen für Dreieich engagieren wollen.

Unsere Stiftungszwecke sind die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke und die Förderung der Jugend- und Altenhilfe. Mit steigendem Stiftungskapital kommen dazu noch Heimatpflege und Heimatkunde, Naturschutz und Landschaftspflege sowie Umweltschutz und Erziehung (siehe Satzung). Die Bürgerstiftung Dreieich fördert Projekte, führt aber auch eigene Projekte durch. Sie übernimmt keine Pflicht­aufgaben für die Kommune und verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie gerne über unsere Projekte, Finanzen und Angebote. Nichts ersetzt aber ein persönliches Gespräch – bitte sprechen Sie uns jederzeit an, wenn Sie Fragen, Anregungen oder Ideen zu unserer Arbeit haben!
 
Weitere Infos:
Satzung
Gemeinnützigkeitsbescheinigung vom Finanzamt
Stiftungsurkunde
Crowdfunding Parkourpark Dreieich, Beginn am 15.5.2019

Die Bürgerstiftung Dreieich bietet den Dreieicher Schülern eine Plattform zur Durchführung eines Crowdfunding und unterstützt damit ihren Wunsch, einen öffentlichen Parkourpark – nicht nur für Schüler – in Dreieich einzurichten.

Wir wünschen den Schülern ausreichend viele Spender für einen erfolgreichen Abschluss ihres Projektes. Wollen Sie mit 5 € dabei sein?

Worum es dabei geht, erfahren Sie hier

Das crowdfunding wird von der Volksbank Dreieich durchgeführt
(https://vobadreieich.viele-schaffen-mehr.de/parkourpark-dreieich)
„Wünsch Dir was“ – Spendenaktion zum Weihnachtfest 2018 – Wünsche gehen in Erfüllung.

 
Die Bürgerstiftung Dreieich sagt allen Spendern ein herzliches Dankeschön! Sie haben es wieder möglich gemacht, dass wir mit Unterstützung der Offenbach-Post auch im Jahr 2019 den älteren Mitbürgern in den Dreieicher Senioreneinrichtungen mehr Freude und Abwechslung in den Alltag bringen können.

Auch diesmal sind wieder Angebote für unterschiedlich mobile Senioren dabei, längere und kürzere Ausflüge, wie z.B. eine Mainschifffahrt von Seligenstadt nach Frankfurt, ein Besuch der neuen Frankfurter Altstadt oder den Flughafen kennen lernen. Und für die weniger beweglichen Damen und Herren soll die Unterhaltung wieder direkt ins Haus kommen.
Jahrhundertzeiten in Dreieich

Mitmachen bei einer spannenden Reise durch die Dreieicher Jahrhundertzeiten – Ein Projekt der Bürgerstiftung Dreieich in Zusammenarbeit mit der Dreieich-Zeitung und Dreieicher Heimatforschern

 
Das zwanzigste Jahrhundert war eine Zeit zahlreicher historischer Ereignisse, die sich wie die Stundeneinteilungen auf einer Uhr, oder die vier Jahreszeiten aneinander reihen. 1914 begann der erste Weltkrieg, 25 Jahre später folgte 1939 der zweite Weltkrieg, ein weiteres Vierteljahrhundert später war der Höhepunkt des Baby­booms und schließlich brach noch einmal 25 Jahre später mit dem Mauer­fall 1989 ein weiteres Kapitel in unserer Geschichte an. Diese Jahrhundertzeiten haben auch in Dreieich ihre Spuren hinterlassen. Fünf ursprünglich von Landwirtschaft geprägte Orte zwischen Frankfurt und Darmstadt gelegen, 1977 zur Stadt Dreieich vereinigt, sind heute Teil des beliebten und dicht besiedelten Rhein-Main Gebietes. Trotz der enormen Zunahme an bebauter Fläche haben sie noch an vielen Stellen ihren alten Charakter bewahrt, und sehen dabei vielerorts doch ganz anders aus als damals: Buchschlag, Dreieichenhain, Götzenhain, Offenthal und Sprend­lingen.

Ein unscheinbares altes Bild kann genau das sein was wir suchen
Diese Veränderungen zu dokumentieren ist Anlass zur Suche nach alten Bildern, die sich sicher noch in zahlreichen Fotoalben oder Pappkartons, auf Dachböden oder in Abstellkammern in vielen Dreieicher Haushalten finden lassen können. Ein einzelnes Bild kann unbedeutend und unscheinbar wirken, doch im Kontext einer Sammlung genau das zeigen, das auf anderen Bildern fehlt. In den 1950er Jahren noch ein kleiner Feldweg, heute eine noble Wohnstraße in Götzenhain. Damals eine kleine Tankstelle in Dreieichenhain, heute fahren dort ganz andere Fahrzeuge herum. Unverändert das alte Rathaus in Sprendlingen, aber drum herum sieht heute vieles anders aus. Mit der Vielfalt an Motiven wollen wir einen Überblick geben und den Charakter der Orte von damals neu entdecken.

Mitmachen bei einer spannenden Reise durch die Dreieicher Jahrhundertzeiten
Jeder, der historische Aufnahmen von Dreieich besitzt, oder heute in Dreieich mit einer Kamera unterwegs ist, kann bei dieser spannenden Reise durch die Dreieicher Jahrhundertzeiten mit­machen. Gesucht werden zunächst die alten Aufnahmen. Egal aus welcher Zeit sie stammen, wichtig ist, dass sie einen Ort in Dreieich zeigen, der heute wieder erkannt werden kann, und öffentlich zugänglich ist. Denn es gilt, diese Orte im Heute zu finden und aus möglichst gleicher Perspektive mit der Kamera erneut festzuhalten: Gebäude, Straßenzüge oder Landschaften aus allen fünf Dreieicher Stadtteilen.

Weitere Infos:
https://www.stephan-heinsius.de/33-jahrhundertzeiten-dreieich.html
Dreieich-Zeitung vom 07.03.2018
Bürgerstiftung Dreieich
 
Dr. Heidi Soboll
Hainer Weg 3a
63303 Dreieich

Telefon: 01 72 - 3 15 69 93
E-Mail: mail@buergerstiftung-dreieich.org
Dreieich-Memo
 
 
Verkaufsstellen:

Brunnen-Apotheke
Dreieichenhain,
Fahrgasse 5 (am Obertor)

Buchhandlung Holm
Dreieichenhain,
Fahrgasse 24

Kasse am Bürgerhaus Sprendlingen
Fichtestraße 50

Dreieich-Apotheke
Buchschlag,
Buchschlager Allee 13

Buchhandlung Gut gegen Nordwind
Hauptstraße 84

Buchschlager Markt Annemüller
Buchschlager Allee 19

weitere Infos