Starthilfe für das Projekt „Schüler helfen Schülern“

Heute übergab die Vorsitzende der Bürger­stiftung Dreieich, Dr. Heidi Soboll, 20 Dreieich-Memos im Wert von 300 Euro an die Max-Eyth-Schülerin Victoria Masih und den Schulsprecher Ahmed Khatib (Foto). Dort sollen sie im Rahmen eines Schulfestes verkauft und zur Finanzierung von Materialien, die für den Schulalltag notwendig sind, verwendet werden.

Die Bürgerstiftung Dreieich unterstützt damit das Projekt „Schüler helfen Schülern“, das an der Max-Eyth-Schule entstehen soll. Die Initiatorin Victoria Masih hat bisher große Zustimmung für ihr engagiertes Vorhaben gefunden. Nun gilt es, dieses Angebot auszubauen: Dabei geht es um einen Schülerkreis, in dem Schülerinnen und Schüler gemeinsam lernen und sich dadurch gegen­seitig unterstützen. In erster Linie geht es um Unterstützung für Schüler, die durch finan­zielle oder soziale Bedingungen nicht in der Lage sind, allein ihr Lernziel zu erreichen – ohne jegliche Gegenleistung von ihnen zu fordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.